Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Spendenübergabe an das Projekt "Hilfe aus dem Norden"

Angesichts der schrecklichen Bilder, die uns seit Wochen aus der umkämpften Ukraine erreichen, ist die Bereitschaft helfen zu wollen groß.
Dies beschäftigte auch die Frauen des Soroptimist International Clubs Dithmarschen und sie fanden in dem Projekt „Hilfe aus dem Norden“ eine passende und sinnvolle Gelegenheit.

Alexander Kuhr und Kevin Flor aus Wesseln haben das Projekt ins Leben gerufen. Sie möchten damit Geflüchteten aus der Ukraine schnell und unbürokratisch helfen. Dafür haben Sie eine Website entwickelt, auf der sich Menschen, die Wohnraum für Kriegsflüchtlinge zur Verfügung stellen möchten, anmelden können. Somit entstand sehr schnell ein Angebot für rund 250 Unterkunftsplätze in ganz Schleswig-Holstein. Und zwischenzeitlich sind mehr als 50 Personen, darunter meist Frauen und Kinder, vermittelt worden. Aber die Plattform soll auch weiterentwickelt werden und als Netzwerkverbindung für Geflüchtete aus der Ukraine untereinander dienen. Auch Menschen, die Ukrainerinnen und Ukrainer bei sich aufgenommen haben, erhalten dort Hilfe in bürokratischen Fragen.

Entwickelt hat diese Website Kevin Flor für seinen Freund Alexander Kuhr. Mittlerweile ist Kevin Flor einer der Hauptkoordinatoren und unterstützt bei allen Fragen. In der kommenden Woche wird dem Verein die Gemeinnützigkeit anerkannt werden.

Die Frauen vom SI Club Dithmarschen hat dieses Projekt überzeugt, denn es bietet den Menschen hier vor Ort einen sicheren Zufluchtsort und versorgt sie mit dem Nötigsten. Zudem passt es hervorragend zu den Leitlinien der Soroptimistinnen, die sich durch ihr Engagement hauptsächlich um die Verbesserung der sozialen, rechtlichen und beruflichen Stellung der Frauen in der Gesellschaft kümmern.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit der Spende das Projekt unterstützen können“, meint Clubpräsidentin Corina Spinger bei der symbolischen Übergabe. „Ich bewundere das Engagement der Beteiligten und weiß aus Schilderungen, mit wieviel Herzblut sie dabei sind und dabei oft physisch und psychisch an ihre Grenzen kommen“ fügt sie hinzu. Das Geld, das komplett aus privaten Töpfen der Clubschwestern gesammelt wurde, wird vorrangig für den Kauf der notwendigsten Dinge wie Drogerieartikel und Babynahrung, für Transportkosten und zur Unterstützung der Gastfamilien verwendet.

„Wir sind überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Frauen des SI Clubs Dithmarschen und danken sehr für die großzügige Spende,“ freut sich Kevin Flor gemeinsam mit seinen Unterstützern.

Text: Corina Spinger

Afterwork-Vortrag 2022

Afterwork-Vortrag 2022 - NEUER TERMIN!!!

Die aktuelle Entwicklung der Inzidenzzahlen in Dithmarschen, lässt eine Durchführung unseres Afterwork-Vortrages wie geplant, nicht zu. Deshalb haben wir uns entschieden, den Vortrag in den September zu verschieben, genauer auf Mittwoch, den 28.09.2022. Der Veranstaltungsort das Autohaus May & Olde bleibt und auch die Uhrzeit 18:30 Uhr.

Die bereits erworbenen Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden, sofern Sie an dem neuen Termin leider nicht können.

Wir drücken alle die Daumen, dass wir im September Rahmenbedingungen vorfinden, die uns ein Durchführung der Veranstaltung erlauben! Bitte bleiben Sie gesund!

Spendenaufruf für den Bunten Kreis Nord

Der SI Club Dithmarschen besteht seit 08. September 2001 und feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Gerne hätte wir als Club-Schwerstern nach einem Jahr Corona-bedingter Pause in diesem Jahr den insgesamt 19. Benefizabend – bereits zum zehnten Mal das „Benefiz im Pferdestall“ in Oesterdeichstrich auf dem Hof der Familie Schröder organisiert - und damit das Clubjubiläum abgerundet. Wir bedauern zutiefst, dass auch in diesem Jahr das „Benefiz im Pferdestall“ ausfallen muss.

Wir haben uns aber zum Ziel gesetzt, den Bunten Kreis Nord trotz des ausgefallenen Benefizabend zu unterstützen. Bereits seit 2012 spenden wir an den Bunten Kreis Nord und unterstützen damit die Arbeit für Familien schwer kranker Kinder. Der Bunte Kreis Nord hilft in den Regionen Dithmarschen und Nordfriesland, Neumünster und Umgebung den Familien schwer kranker Kinder beim Übergang von der stationären Betreuung im Krankenhaus in eine ambulante Versorgung Zuhause. Damit die betroffenen Familien mit der Organisation der weiteren Betreuung nicht alleine dastehen, hat es sich der Bunte Kreis zur Aufgabe gemacht, die häufig auftretende Versorgungslücke zu schließen. Dies gelingt aber nur über zuverlässig und ausreichende Spenden.

Wir bitten Sie, unsere Gäste, Unterstützer und Förderer uns und damit die Arbeit des Bunten Kreises Nord mit einer Geldspende zu unterstützen. Über die Spendenplattform www.wir-bewegen.sh haben Sie in diesem Jahr die Möglichkeit zu spenden und schnell sein lohnt sich, wer ab Mittwoch, den 28.07.2021 um 8 Uhr einen Betrag zwischen 5 und 50 EUR spendet, dessen Spende wird von der Sparkasse verdoppelt, allerdings nur, bis der Gesamtbetrag von 10.000 EUR ausgeschöpft ist, der sich auf alle Projekte verteilt.

Wer nicht über die Spendenplattform spenden möchte, oder kann, aber trotzdem etwas spenden möchte, der kann seine Spende auch direkt an uns tätigen und wir leiten die Spenden weiter. Kontoinhaber: Soroptimist Dithmarschen Hilfe für Andere e.V., IBAN: DE70 2145 0000 0100 0574 09, Verwendungszweck: Bunter Kreis Nord

Also bitte helfen Sie uns die wichtige Arbeit des Bunten Kreises zu unterstützen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen.

Um Ihnen die Arbeit des Bunten Kreises und der Soroptimistinnen noch etwas näher zu bringen, haben wir uns noch etwas einfallen lassen, Sie dürfen also weiter gespannt sein…

Weitere Informationen

SI Club Dithmarschen

SI Club Dithmarschen wurde am 8. September 2001 als 129. Club in Deutschland gegründet. Damals erhielten die 18 Gründungsfrauen die Gründungsurkunde aus den Händen der Präsidentin der Europäischen Föderation, Ayla Selcuk aus der Türkei.

 

Aktuell besteht unser Club aus 37 Frauen.


SOROPTIMIST INTERNATIONAL (SI)

Soroptimist International ist weltweit die größte Service-Vereinigung berufstätiger Frauen.

Der Name Soroptimist International (SI) ist vom Lateinischen ”sorores optimae” abgeleitet und wird von den Mitgliedern als Anspruch an das eigene Verhalten im Leben und im Beruf und als mitmenschliche Verpflichtung verstanden.

SI engagiert sich im Rahmen des eigenen Netzwerks sowie durch verschiedene internationale Partnerschaften für Menschenrechte, weltweiten Frieden und ehrenamtliche Arbeit jeweils mit besonderem Augenmerk auf die Verbesserung der Situation von Frauen und Mädchen.

SI - Eine weltweite Stimme für Frauen

Soroptimist International wurde 1921 in den Oakland (Kalifornien) gegründet. Der erste europäische Club wurde 1925 in Paris und der erste deutsche 1930 in Berlin gechartert. Aktuell gibt es auf allen Kontinenten etwa 2.915 Clubs in 121 Ländern mit insgesamt über 70.000 Mitgliedern. In Deutschland haben derzeit 223 Clubs mehr als 6.700 Mitglieder.

In den Clubs ist jeder Beruf und jede Tätigkeit in der Regel nur durch ein aktives Mitglied vertreten. Die Vielfalt der Berufe sowie die Pluralität der Meinungen ermöglichen ein hohes Maß an Information, Einsichten und Austausch unter den Clubmitgliedern und eine Bereicherung im praktischen Leben.

Soroptimist International ist als Nichtregierungsorganisation (NGO) in zahlreichen Organisationen der Vereinten Nationen vertreten (WHO, UNHCR, ECOSOC, UNIDO, ILO, UNEP, UNESCO, UNICEF), zum Teil mit antragsberechtigtem Status. Die Europäische Föderation von Soroptimist International ist als NGO im Europarat vertreten.

SI Deutschland ist Mitglied im Deutschen Frauenrat, und viele Clubs sind in Landes- und örtlichen Frauenräten engagiert. Allein durch das ehrenamtliche Engagement der Sorores in Deutschland fließen jährlich rund 1,5 Millionen Euro in soziale Projekte im In- und Ausland.

Weitere Informationen


Top